fbpx

Websiteaction – Wie machen es die Profis?

Jeder kennt sie, die größten und erfolgreichsten Webseiten in Deutschland.

Sind diese nur groß, weil sie großen Firmen gehören?
Oder sind die Homepages einfach raffiniert gemacht?

Wir sehen uns die bedeutensten Webseiten unter dem Gesichtspunkt der Website-Action einmal näher an.

[jwplayer mediaid=’139′]

Lesen Sie hierzu auch den vorhergehenden Beitrag.
» Websiteaction in der Praxis

Den auf dieses Thema folgenden Blog gibt es auch schon!
» Catcher – So fangen Sie Ihre Kunden ein

8 Kommentare zu “Websiteaction – Wie machen es die Profis?

  1. Hallo Herr Schmidtke,

    ja das funktioniert auch ohne unser Website-Management, erfordert aber natürlich HTML-Kenntnisse.

    Als erstes entscheiden Sie sich für das Feld, welches Sie übergeben möchten. In meinem Beispiel ist das „Reitpferde mit Fremdreiter-Risiko“ des folgenden Rechners:
    https://www.maklerinfo.biz/pferde

    Sie bauen also auf Ihrer Website ein Formular, dass dieses Eingabefeld enthält. Der Name des input-Feldes im Vergleichsrechner kann dem HTML-Code entnommen werden und ist in diesem Fall „input_Vertrag_reitpferd_mit_fremd_form“. Sie kürzen das „input_“ weg und haben dann den Namen der Variable, den Sie übergeben müssen (per $_GET oder $_POST ist egal).

    Bei der $_GET-Variante müsste das Formular-Ziel also das folgende sein:
    http://www.maklerinfo.biz/pferde?Vertrag_reitpferd_mit_fremd_form=7
    (Bitte vergessen Sie Ihre Vermittler-Nummer nicht!)

    Unter Einsatz des AJAX-Tunnels können Sie die Variablen einfach im curl-Aufruf mitgeben.

    Bei weiteren Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Hannes Heilenkötter

  2. PS: Bei select- u. radio-Feldern übergeben Sie bitte als Wert den value der gewählen Option, bei Datums-Feldern übergeben Sie einfach den Timestamp.

  3. Hallo Herr Heilenkötter,

    danke für den Tipp. Dann machen wir uns mal an die Hausaufgaben ;-). Zur Not löchern wir Sie dann in Dublin. Vielleicht könnte man ja überhaupt dort ein kleines „Miniseminar“ (Erfahrungsaustausch) für solche Themen machen?

    MfG Frank Schindler

  4. Hallo Herr Heilenkötter,
    vielen Dank für die Info, dass es grundsätzlich möglich ist 🙂
    Aber so wie Sie schon sagen, sind HTML Kenntnisse von nöten.
    Leider verfüge ich über diese nicht und muss wohl doch mal einen Profi fragen, auch wenn ich bisher ohne ausgekommen bin.
    Haben Sie einen Tipp für mich, wo ich so einen finde. Auch das Thema mit dem Ajax Tunnel wäre ein Thema für meine Website.
    Danke!
    Beste Grüße aus Leipzig

  5. Hallo Herr Schindler,

    solche „Miniseminare“ ergeben sich erfahrungsgemäß am Tresen. 😉

    Hallo Herr Schmidtke,

    bei der Wahl Ihres „Web-Profis“ kann ich Ihnen leider nicht helfen. Im Grunde gibt es aber 3 Möglichkeiten:

    1. Sie wählen einen lokalen Ansprechpartner aus Ihrer Umgebung.
    2. Sie beschreiben schriftlich was genau Sie möchten und schreiben den Auftrag online aus. (zB bei twago)
    3. Sie Fragen in Ihrem Freundeskreis nach und lassen sich einen Kontakt empfehlen.

    Jede der Mehoden hat Vor- u. Nachteile. Ich würde nur nicht zu sehr nach dem Preis gehen, dann irgendwann kommt billig auch teuer 😉

    Mit freundlichen Grüßen,

    Hannes Heilenkötter

  6. Hallo Herr Schmittke,

    wenn man schon recht weit ist – wie Sie – dann geht es ja in der Regel um kleinere Anpassungen und Optimierungen. Der Bau eines Catchers ist an sich wenig aufwendig.
    Da wird am Ende die Suche nach einem Programmierer aufwendiger, als alles andere.

    Wenn man mal eine Kleinigkeit an der Webseite zu erledigen hat, dann empfehle ich die Sache auf dem kleinen Dienstweg zu lösen.

    Erfahrungsgemäß gibt es immer ein paar IT-Azubis bei blau direkt mit kleinen Gehältern, die sich gerne mal ein kleines Salär dazu verdienen. Sprechen Sie die halt einfach mla gezielt an.
    Das hat den Nachteil, dass es keine offiziellen Rechnungen gibt und keine Gewährleistung. Es hat aber den Vorteil, das die Jungs die Technik bei uns sehr genau kennen und dadurch entsprechende anpassungen sehr zielgenau hinbekommen.

    Aber ob und welche Azubis dafür offen sind, müssen Sie direkt erkunden. Einfach mal einen ansprechen. Auch wenn er nicht will, weiß er meißtens, an wen man sich wenden kann. 😉
    Unter dem Strich geht das vermutlich am schnellsten und genauesten.

    Liebe Grüße
    Oliver Pradetto

  7. Vielen Dank für die hilfreichen Tipps!! Ich nehme jederzeit gerne weitere Tipps an 🙂

    Einige davon hoffe ich auf meinen neuen Seiten umgesetzt zu haben. Es ist noch viel zu tun, decription noch nicht angepasst, etc.. aber für einen ersten Start reicht es.

    Herr Pradetto, Ihr Angebot Ihre Azubis direkt ansprechen zu dürfen, finde ich klasse!

Komentar verfassen

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.