fbpx

Mit Zeiterfassung zur Honorarberatung

Möchtest Du als Makler und Vermittler zum Honorarmodell wechseln, solltest Du Dich dringend mit dem Thema Zeiterfassung beschäftigen. Denn nur wer den Wert seiner Arbeit realistisch einschätzt, kann wirtschaftlich arbeiten.

Zeiterfassung Honorarberatung
© StockSnap – pixabay.com

Vorbereitung für Honorarberatung

Wer den Geld-Wert seiner Arbeitsstunde kennt, kann eher abschätzen, auf welche Aufgaben und Produkte er sich konzentrieren sollte. Bei einem festen Entgelt gilt nämlich: Je mehr Zeit in einen Kunden investiert wird, umso weniger Umsatz pro Stunde kann generiert werden. Wer in der Lage ist, Zeitaufwand und Umsatz realistisch zu kalkulieren, ist für die Honorarberatung ideal vorbereitet.

Außerdem: Wenn es tatsächlich zu einem Courtage-Verbot in der Lebensversicherung kommt, wird jeder Berater dazu gezwungen, seinen Kunden Honorare zu berechnen. Dann ist es zweckmäßig, seinen Kunden den eigenen Zeitaufwand für Beratung und Angebotsstellung nachzuweisen.

Systematik der Zeit

Mit einer systematischen, geordneten Zeiterfassung kann jeder seinen tatsächlichen Aufwand nach Produkt und Kunde analysieren. Nur so können Sektoren erkannt werden, in denen Geld verdient wird sowie Arbeitsbereiche, die kein unmittelbares Geld einbringen, aber dennoch notwendig sind. Beratung, Planung und Organisation ist wichtige „Saat“, um Einnahmegrundlagen zu schaffen.
Durch die Analyse, die durch Zeiterfassung möglich wird, lassen sich die kommenden Arbeitsphasen planen. Wer die Tagesplanung sichtbar macht, erkennt aber auch notwendige Optionen, Prozesse wirtschaftlicher und strategischer anzupassen.

Apps für die Zeiterfassung

Die digitale Form der Zeiterfassung findet sich in Apps für Android und iOS (toggl, Taptile, Tyme, edtime) für alle gängigen Smartphones und Tablets. Dabei erfolgt die Zeiterfassung automatisch nach und bis zum Tastendruck, jeder Tagesstempel wird mit Stichworten und in Rubriken organisiert; auch die Auswertung erfolgt blitzschnell und vollautomatisch.

Luxus-Variante – Zeiterfassung

Dann gibt es auch noch die digitale Luxus-Variante (Timeular). Diese Möglichkeit kommt nicht ohne Hardware aus: ein kleiner Würfel, der über bis zu zwölf frei belegbare und beschriftbare Seiten verfügt, die bestimmten Aufgaben zugeordnet werden. Wird der Würfel, der per Bluetooth mit der App verbunden ist, bei bestimmten Tätigkeiten auf das entsprechende Aufgabenfeld gelegt, dann zählt die App dafür automatisch einen entsprechenden Zeitstempel.

Komentar verfassen

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.