fbpx

3 starke Verbesserungen im Gewerbe Firmenanalyse Fragebogen

Wie auf der Network Convention in Riga bereits angekündigt, haben wir für Euch den Gewerbe Firmenanalyse Fragebogen inhaltlich aktualisiert und technisch optimiert!

Wo finde ich den Fragebogen?

Der Fragebogen ist am schnellsten zu finden, wenn Du im Home-Bereich im Maklerportal zuerst auf das PDF-Symbol klickst und darüber als nächsten Schritt direkt den Fragebogen öffnest.

Der neue Fragebogen ist aber auch in den Spezialrisiken unter dem Reiter Gewerbe in der Spalte „Orientierungshilfe bi:sure Gewerberisiken“ zu finden. Wenn Du Dir den Fragebogen nur ansehen möchtest, dann reicht es, wenn Du auf das PDF-Symbol klickst. Um den Fragebogen korrekt zu bearbeiten, musst Du diesen auf Deinen Rechner downloaden und mit einem PDF-Programm lokal öffnen.

Was ist neu?

1. Den Fragebogen ganz einfach individualisieren!

Mit dem neuen Update hast Du nun die Möglichkeit, Dein eigenes Logo in die Kopfzeile des Fragebogens einzusetzen. Hierzu klickst Du auf das voreingestellte bi:sure-Logo. Es öffnet sich durch den Klick ein neues Fenster. Hierüber kannst Du dann Dein Logo hochladen, welches auf Deinem Rechner gespeichert ist. Tipp: Die empfohlene Größe des Logos beträgt 600 Pixel in der Breite und das Seitenverhältnis sollte 2:1 sein, damit es qualitativ gut dargestellt wird. So sieht es aus, wenn Du auf das bi:sure-Logo klickst:

Wir empfehlen, den Fragebogen immer im Beisein des Kunden auszufüllen. Nur so werden tatsächlich alle tarifierungsrelevanten Aspekte erfasst und der Kunde erhält auf ihn zugeschnittene Angebote. Noch schöner wirkt der Fragebogen dann mit Deinem eigenen Logo.

2. Wie Du den Fragebogen schnell und effizient ausfüllst!

Der Fragebogen hat insgesamt 23 Seiten. Das ist eine ganze Menge! Damit Dein Kunde und Du effizient auf die jeweiligen Seiten der gewünschten Sparten kommt, hast Du nun die Möglichkeit durch einen Klick im Inhaltsverzeichnis auf die gewünschte Seite zu springen. Wenn noch weitere Sparten abgefragt werden sollen, gibt es jetzt im Fußbereich des Fragebogens einen Button namens „zurück zum Deckblatt“. Durch einen Klick hierauf kommst Du automatisch zurück zum Inhaltsverzeichnis und sparst Dir damit viel Zeit, Dich durch die 23 Seiten zu scrollen. Damit der Versicherer Dir und Deinem Kunden zu den jeweils gewünschten Sparten ein Angebot unterbreiten kann, ist es wichtig, dass die Sparten im Inhaltsverzeichnis angehakt sind. Die Haken setzt Du auch, wenn Du den Fragebogen zu bi:sure sendest und anfragst, welche Gesellschaft welche Sparte versichert. So sehen wir auf den ersten Blick, wie viele Sparten abgefragt werden, und können die Anfrage in einer vollständigen Mail beantworten.

3. Diese Sparten sind neu!

Neben den oben genannten Neuerungen haben wir zwei neue Sparten, die D&O und die Autoinhalt/Werkverkehr, hinzugefügt. Diese kannst Du nun ebenfalls anfragen. Die D&O ist aufgeteilt in persönliche D&O und Unternehmens D&O. Die beiden Varianten unterscheiden sich stark in der Fragestellung und dürfen nicht verwechselt werden. Im Bereich Autoinhalt/Werkverkehr sind ebenfalls alle Fragen enthalten, die beantwortet werden müssen. Auf diese Weise können die jeweiligen Gesellschaften entsprechende Angebote für Deinen Kunden erstellen.

Wichtig in der Handhabung im Geschäftsalltag

Wie oben bereits erwähnt, dient der Fragebogen zum einen als Datengrundlage für die Erstellung von Angeboten. Im Gewerbekundenbereich sind die einzelnen Sparten wesentlich komplexer als im Privatkundenbereich. Das bedeutet, wenn Du selber noch nicht so viele Berührungspunkte mit dem Gewerbebereich hattest, kannst Du mit Hilfe des Fragebogens die korrekten Fragen an Deinen Kunden stellen und die entsprechenden Angebote anfordern.

Unser Ziel ist es, Dich im Gewerbebereich zu unterstützen und unter anderem mit dem Fragebogen die Hemmschwelle zum Gewerbebereich immer weiter zu senken. Damit kannst Du dann jedem gewerblichen Kunden ein entsprechendes Angebot unterbreiten. Gleichzeitig kannst Du diesen aber auch für den Cross-Selling-Ansatz nutzen. Denn im Fragebogen werden alle gewerbetypischen Sparten abgefragt, die der Kunde benötigen könnte. Die Frage “Worauf könnte ich meinen Kunden noch ansprechen?” fällt also komplett weg.

Wichtig ist, dass der Fragebogen in den anzufragenden Sparten vollständig ausgefüllt ist. Jede nicht beantwortete Frage führt zu Rückfragen der Gesellschaft und somit auch zu einer verzögerten Angebotserstellung. Wenn Du den Fragebogen gewissenhaft mit Deinem Kunden gemeinsam ausfüllst, kann dieser auch als Ergänzung zum Beratungsprotokoll dienen. So stellst Du außerdem sicher, dass Du Deinen Kunden alle haftungsrelevanten Fragen gestellt hast.

Wir wünschen Dir viel Erfolg im Gewerbegeschäft und freuen uns auf viele ausgefüllte Fragebögen.

Komentar verfassen

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.