Was müssen Sie beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Piloten berücksichtigen?

Die Gefahr berufsunfähig zu werden, wird bei Piloten als extrem hoch eingestuft. Gerade als Berufspiloten sind Ihre Kunden dem besonderen Risiko des Lizenzverlustes ausgesetzt.  Die Berufsunfähigkeitsversicherung „Loss of Licence“ bietet finanziellen Schutz, wenn der Versicherte aus gesundheitlichen Gründen als Berufspilot untauglich ist und somit seine Berechtigung verliert.

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzbestimmungen von YouTube.

Mehr Informationen

Die wenigsten Piloten können ein ganzes Berufsleben die hohen Anforderungen ihrer beruflichen Laufbahn erfüllen. Bei nur den geringsten Anzeichen von psychischen oder auch physischen Problemen kann die Lizenz entzogen werden. Berufsunfähig zu werden, ist aus diesem Grund sehr hoch, sich dagegen abzusichern zwar sehr kostspielig – aber auch unumgänglich.

Die „Loss of Licence“ sollte in einer ausreichenden Höhe abgeschlossen werden, um zumindest annähernd den Lebensstandart aufrecht zu erhalten. Hier orientiert man sich am Nettoeinkommen.

Achtung!

Die meisten Gesellschaften, die eine „Loss of Licence“ anbieten, gewähren eine Obergrenze für die versicherte Berufsunfähigkeitsrente.

Hierbei und bei weiteren Fragen unterstützen mein Team und ich aus der LV/ BU Abteilung Sie gerne.




Komentar verfassen

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.