fbpx

Social Media für Versicherungsmakler

Dieses Video bringt es deutlicher auf den Punkt als jeder unserer Blog-Beiträge zuvor:

Sie haben keine Wahl mehr, wie Sie künftig am Markt agieren. Sie haben es wohlmöglich lediglich noch nicht bemerkt.

Bevor es Sie vom Markt fegt, sollten Sie einen Blick auf dieses Video werfen:

[jwplayer mediaid=’279′]

Lesen Sie hierzu auch den vorhergehenden Beitrag.
»Was stand da doch gleich?

Den auf dieses Thema folgenden Blog gibt es auch schon!
» 5 Elemente einer erfolgreichen Maklerwebsite – Teil 3

16 Kommentare zu “Social Media für Versicherungsmakler

  1. Hallo Herr Pradetto,

    sehr guter Beitrag der uns motiviert auch dieses Medium in Angriff zu nehmen. Wir denken gerade mit Blaudirekt einen hervorragenden Partner für den gemeinsamen persönlichen und auch elektronischen Weg in die Zukunft gefunden zu haben. Herzlichen Dank für die laufenden Anregungen. Grüße aus Bielefeld Frank Krämers.

  2. genau das ist der Grund, warum ich schon seit Jahren mit Blaudirekt Onlinerechner meinen Webauftritt betreibe.

    Anfangs hatten meine Kollegen noch gewitzelt wegen meiner Internetaktivitäten. Inzwischen holen sie sich meinen Ratschlag gerne ein.

    Vielen Dank für Ihre Dienstleistungen als Partner der Makler.

    Markus Kuhny
    http://www.vema-finanz.com

  3. Guten Morgen,
    unter anderem haben wir blaudirekt ja deshalb als unseren Partner gewählt damit wir mit ihm wachsen und es uns nicht vom Markt fegt.
    Danke für die wirklich immer interessanten Beiträge, die auch in der Länge immer gerade richtig gehalten sind.

    Grüße aus Bingen

    Jörn Krämer

  4. ´Nun wer macht denn den Internetumsatz jetzt. Diejenigen, die viel Geld in die Seite investieren, damit sie auch gefunden werden. Ich finde es wichtig, heute in den verschiedenen Medien vertreten zu sein. An meine Kunden komme ich aber in nur sehr geringem Maße über das Internet. Die Empfehlungen sind es nach wie vor und werden es sicher auch in der Zukunft sein. Auch wenn die Empfehlung dann lautet: gehe mal auf http://www.xxx.de.
    Sein Heil nur in diesen Medien zu suchen ist für Kleinmakler, nach meinem Dafürhalten, nur mit viel Kreativität erfolgreich.
    Dann wird Youtube eine besondere Rolle spielen und in Facebook muss man schon richtig aktiv sein um auf sich aufmerksam zu machen.

  5. Hallo Herr Pradetto,

    der Beitrag hat mir die Augen geöffnet. Ich hätte nicht gedacht, daß bereits so viele Abschlüsse online getätigt werden.
    Ich werde meine Ausrichtung ändern.
    Danke schön und weiterhin viel Erfolg.
    Grüße von der Müritz
    sendet Volkmar Lück

  6. Hallo Herr Pradetto,

    das sind beeindruckende Zahlen, die da genannt werden. Über mangelnde Besucherzahlen kann ich auf meiner HP nicht klagen, Neue Kunden habe ich allerding bisher nur sehr wenige über das Internet gewonnen. Was die Social Netzwerke betrifft, ich habe meine Daten bei XING und Facebook wieder rausgenommen, weil sich es sich nur als Zeitfresser geoutet hat. Allerdings aufgrund der o.g. Zahlen , werde ich auch weiterhin Anregungen aufnehmen, die dazu führen könnten, daß ich über das Internet auch endlich mal neue Kunden gewinne.
    Übrigens, super Link, den der Herr Kuhny da genannt hat: http://www.seitwert.de
    Viele Grüße Klaus Kozaczenko

  7. Hallo liebes blaudirekt-Team,

    perfekt auf den Punkt gebracht; diese Entwicklung ist von rasanter Dynamik geprägt! Kollegen/Kolleginnen, springt auf diesen Zug auf, Facebook lässt grüssen……
    Wir experimentieren im zweiten Standbein auch schon mit sozialen Netzwerken und haben in 2010 eine eigene Community unter http://www.wir-im-vz.de ins Leben gerufen. Gewiss, es ist noch ein Anfang, wir lernen täglich sehr viel dabei, verlieren aber den Anschluss an diese neue Welt nicht, eine Welt, die uns prägt und täglich neu fordert.

    Grüße aus dem Schwabenland

    TZAssekuranz und Schadenbüro
    Thomas Zahn
    73760 Ostfildern

  8. Hallo Herr Pradetto,
    in dieser schnellebigen Zeit geht ohne Internet kaum etwas. Abschlüsse werden sogar über Internetkonferenzen und die Homepage getätigt. Trotsdem kann man als Einzelkämpfer seine Zeit nicht nur mit Xing, Facebook und Twitter verbringen.
    Bischen Zeit benötigt man auch für den persönlichen Kundenkontakt, die Kundenpflege zur Erstellung von Angeboten und für die leidige Verwaltungsarbeit, die allerdings seit der Zusammenarbeit mit blaudirekt und das schon seit vielen Jahren, erheblich abgenommen hat. Dafür auch meinen herzlichen Dank.

    Liebe Grüße
    Manfred Dybus

  9. Hallo Zusammen!

    Ich glaube es geht nicht nur darum, dass Kunden auf unserer Website ihre Versicherungen selbständig abschließen. Dieses Ziel ist meiner Meinung nach sehr hochgegriffen, denn es kommt sehr selten vor, zumindest ist es meine Erfahrung, dass ein Kunde ohne mit mir Kontakt aufzunehmen einen Abschluß online tätigt.
    Mir persönlich geht es darum den Besucher die nötigen Informationen zu geben und ihn dazu zu bewegen Kontakt mit mir aufzunehmen.
    Das dies Funktioniert und das die Beiträge im Blog von blaudirekt sehr hilfreich sind, erlebe ich jeden Monat. Allein im Monat Februar habe ich durch unsere Website bisher 9 Anfragen telefonisch und per Anfrageformular erhalten. Natürlich wird nicht jeder zum Kunden aber bisher liegt die Quote bei mehr als der Hälfte.
    Ich behaupte mit der Umgestaltung mancher Maklerwebsites und der Umsetzung der Tipps aus diesem Blog, kann jeder 5-10 Anfragen im Monat generieren.

    Beste Grüße aus Leipzig
    René Schmidtke

  10. Hallo Herr Schmidtke,

    ist prima gemacht. Auch der Youtube-Kanal ist ordentlich eingerichtet.

    Ein kleiner Tipp: Ladet Euch das Programm „Audacity“ aus dem Internet. Es ist kostenfrei. Dann den Ton vom Film exportieren und bei Auadcity rein. Da kann man dann einen Tonabschnitt nehmen in dem keiner spricht (reicht eine Sekunde) und das Rauschprofil ermitteln. Danach alles markieren und das Rauschen mit der geringsten Einstellung rausfiltern.
    Danach den Ton reimportieren.

    Wenn man geübt ist, dauert das eine Minute. Zu Anfang vielleicht mal eine Stunde rumbasteln.
    Der Vorteil: Danach ist das Rauschen raus.

    Audacity ist ein echtes High-End- Tonverarbeitungsprogramm und es ist kostenlos.
    Ohne Rauschen hat der Film dann nochmal 100% mehr Wirkung. 🙂

    Liebe Grüße
    Oliver Pradetto

  11. Halle Herr Pradetto,
    ein wirklich toller Beitrag ist Ihnen da gelungen. Auch wir von der MilesTec AG sowie ASKUMA AG arbeiten gerne und viel mit und im Internet. Auch wir haben Facebook- und Xing-Profile, aber auch mit Blogs versuchen wir für unsere Kunden mehr Transparenz zu erzielen. Der Kunde darf und soll bei uns immer bestens informiert sein.

    Lediglich bei Youtube sind wir noch nicht zu finden, dafür haben wir ein etwas anderes Portal, welches wir mit unseren Beiträgen versorgen (http://vimeo.com/milestec ).

    Das Medium Internet will und muss genutzt werden. Wer heute nicht aufspringt, wird über kurz oder lang den Anschluss verlieren.

    Mit besten Grüßen aus Zweibrücken

    Jadran Pesic

Komentar verfassen

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.