fbpx

Der Verkaufsfilter für Ihr Internetmarketing

Der Verkaufsfilter ist eines der wertvollsten Instrumente für den Erfolg im  Internetmarketing. Es gibt jedoch Unterschiede zum klassischen persönlichen Verkauf, der insbesondere Einsteiger zu fatalen Fehlern führen kann.

[jwplayer mediaid=“80″]

Lesen Sie hierzu auch den vorhergehenden Beitrag.
» Mit dem Verkaufsfilter zum Erfolg

Den auf dieses Thema folgenden Blog gibt es auch schon!
» SEO mit OnPage- oder OffPage-Programmierung

14 Kommentare zu “Der Verkaufsfilter für Ihr Internetmarketing

  1. Genau diese Art der Verkaufsunterstützung habe ich mir gewünscht – herzlichen Dank hierfür!

    Zur schnellen Umsetzung der „Hausaufgaben“ ohne Zuhilfenahme eines Programmierers empfehle ich den Einsatz von Hello Engines! von ACEBIT http://www.acebit.de

    Es ist einfach zu bedienen, bietet schnelle und einfache Hilfestellungen für Nichtprogrammierer zur Optimierung einer bestehenden Seite. Die Software wird laufend aktualisiert und den jeweiligen Suchalgorithmen angepasst.

  2. Hallo Herr Sander,

    „(…) da Suchmaschinen https nicht lesen können.“

    Das ist schlichtweg falsch. Seit ca. März 2002 liest google auch gesicherte Verbindungen.

    Wenn Sie nach folgendem Abschnitt googlen, sehen Sie, dass Ihre Website trotz 443er Port (https) mit 50 Unterseiten in den SERPs vertreten ist.

    site:www.cleverversichern24.de

    Dies wäre schlecht möglich, könnte Google keine gesicherten Seiten lesen 😉

    Mit freundlichen Grüßen,

    Hannes Heilenkötter

  3. Meine Webseite wurde von blaudirekt erstellt und sie gefällt mir.
    Aber was fehlt ihr damit sie die Kunden an und in sich hineinzieht?
    Dass, das so sein müßte, wünschen wir uns ja alle, denke ich.
    Herr Pradetto sagt wir müssen dafür sorgen das es so ist. Aber wie sollen wir dafür sorgen? Ich bin kein Programmierer und habe davon auch kaum Ahnung.
    Deshalb bin ich jetzt gespannt was er damit meint, wenn er sagt, wir müssen daran arbeiten und dafür sorgen, dass die ersten Besucher richtig in die Webseite hineingezogen werden.

    herzliche Grüße
    Dybusversicherungen

  4. Vielen Dank für die bisherigen Beiträge. Diese sind zum Teil sehr unterhaltsam.

    Was haltet Ihr von einem kleinen SEO-Wettbewerb in 2011.

    Wir nehmen ein Keywort aus dem Versicherungsbereich und versuchen in einem bestimmten Zeitraum 3 Monate + X bei Google mit diesem Keywort indexiert zu werden.

    Vorschlag für Suchbegriffe:
    – Motorradversicherung
    – Versicherungsvergleich Rechtschutz
    – oder weitere ….

    Durch die Teilnahme arbeitet man an seiner Webseite. Was im Umkehrschluss ja auch früher oder etwas später zum Erfolg führen kann.

    Vielleicht kann ja Blaudirekt für die ersten 3 – 5 Treffer in der Suchliste ein paar Preise sponsern.

    Die Teilnehmer können in einem separaten Blog zu diesem Thema Ihre Erfahrungen melden, praktische Tipps geben und jeder kann mit einer Google-Suche die Platzierung in den Serp´s nachvollziehen.

    Viele Grüße und einen guten Rutsch
    Jan Kunkel Versicherungsmakler

  5. Hallo Herr Kunkel,

    ich bezweifel, dass wir 5 Teilnehmer finden. Ich fänds aber ganz lustig. 🙂

    Ich denke bei „Motorradversicherung“ werden die meisten scheitern, weshalb man sich eher einen weniger umkämpften Longtail aus 2 oder vlt. sogar 3 Keywords suchen sollte. Was denken Sie?

    gruss

  6. Ich fände so einem Wettbewerb schon ganz spannend. Stimme aber auch Herrn Heilenkötter zu. Vielleicht sollte man den Wettbewerb auch weiter fassen und die Auswahl des oder der Keywords nicht vorgeben. Gerade in unserem heiß umkämpften Markt, ist das Finden der richtigen Keywords schon eine Kunst für sich.

    Vorgeben könnte man dabei aber, dass der Longtail nicht mehr als 2 oder 3 Keywords beinhaltet und wenn das Suchvolumen muss größer als „X“ Aufrufe im Monat sein.

    Als eine viel interessanter Möglichkeit sehe ich einen Wettbewerb, der als einziges Kriterium die Menge der Besucher einer Seite hat. Nach meinen Erfahrungen der letzten 6 Monate ist dies eben nur zu einem kleinem Teil das Ergebnis einer optimierten Seite. Und letztendlich ist es ja nur der mögliche Interessent oder Kunde, der zählt und nicht eine Seite, die bei einem bestimmten Keyword unter den ersten 10 Suchergebnissen landet. Weil was nützt das, wenn niemand oder zu wenige danach suchen.

  7. Hallo Herr Heilenkötter,

    warum sollen sich keine 5 Teilnehmer finden? Käme doch auf einen Versuch an, oder ?

    Ich fände so einen kleinen Wettbewerb auch ganz lustig und lernen werden wir daraus sicher auch.

    Wie wäre es mit „Versicherungen + Ortsnamen“

    Aber bitte noch 2 Wochen warten, dann gehen meine neuen Seiten online 🙂

    Viele Grüße

    Frank Kohrt

  8. Vorschlag zum Ablauf:

    Jeder Teilnehmer, darf nur mit einer Webseite teilnehmen und diese ist hier in diesem Thread anzumelden.
    z.B. Seite = http://www.berlinfinanz24.de oder etc. Subdomains dürfen natürlich auch verwendet werden z.B. Seite http://www.berlinfinanz24.de/motorrader.html oder andere.

    Es muss sich also im Vorfeld auf eine einzige Seite festgelegt werden. Spätere Änderungen sind ausgeschlossen.

    1. Longtail oder Sparte vorschlagen
    2. Eigene Website anmelden
    3. Zeitrahmen abstecken
    4. Platzierung bei Google am Tag X ist entscheidend

    Jetzt fehlt nur noch die Sparte, mein Vorschlag für den Longtail
    „Rechtsschutzversicherung online berechnen“
    oder andere Sparte vorschlagen.

    Eine Verknüpfung mit dem Ortsnamen ist für den Vergleich leider nicht geeignet, da ja alle Teilnehmer mit dem gleichen Suchbegriff antreten sollten und nur so ein Vergleich mit der Suchmaschine möglich ist. Die beste Platzierung bei Google gewinnt.

    Also viele Grüße aus der Kältekammer
    Jan Kunkel Versicherungsmakler

  9. Hallo,

    die Ergebnisse eines „SEO-Wettbewerbes“ sind nur dann eindeutig messbar, wenn es alle mit dem selben Keyword versuchen. Es gibt sogar zahlreiche SEO-Wettbewerbe, die sich ein langes Keyword suchen, welches noch gar nicht bei Google indexiert ist. Das hat dann zwar weniger aktiven Nutzen, aber die Ergebnisse lassen sich am besten messen 😉 Ich denke aber nach wie vor, man sollte einen nur leicht umkämpften Longtail wählen, wie zB „Hundehaftpflicht online vergleichen“.

    Ich denke es wird schwierig 5 (ernsthafte) Teilnehmer zu finden, da meiner Erfahrung nach das SEO-Know-How als auch das Engagement in diesem Bereich nicht sonderbar stark ausgeprägt ist. Aber warum nicht trotzdem einen Versuch wagen – das seh‘ ich ähnlich.

    Vor Ende Februar wird nichts, mit Ihren 2 Wochen kommen Sie daher gut hin. Geben Sie mir doch eine kleine Info, wenn Sie releasen.

    Gruss

    Hannes Heilenkötter

  10. Hallo,
    eine schöne Idee mit dem Wettbewerb.

    Allerdings müsste es sich dann um eine vor dem Start noch nicht indexierte Domain handeln, und nicht um eine Unterseite einer existierenden Domain, da diese natürlich von der „Mutterdomain“ profitieren würde. Es müsste also wirklich jeder mit einem unbeschriebenen Blatt beginnen.

    Ich finde ein Hundehaftpflicht-Longtail auch sehr reizvoll. Wenn es dann nach Ende Februar stattfände, wären wir auch dabei.

    Liebe Grüsse

    Guido Janssen

  11. Eine komplett neue Website in den Index zu laden macht nicht wirklich viel Sinn. Die Neue indexierte Webseite profitiert bei Google erst einmal und bekommt einen Sonderstatus(Neuer Inhalt).

    Erfahrungsgemäß wird in der ersten Zeit bei Google die „Neue Website“ in den vorderen Ergebnissen der Suchmaschine angezeigt werden, später wird sich dann die Platzierung wahrscheinlich ändern.

    Wer aber trotzdem eine neue Seite an den Start bringen will, kann dies gern versuchen und mit am Contest teilnehmen.

    Als Longtail finde ich den Vorschlag von Hannes „Hundehaftpflicht online vergleichen“ soweit okay.

    Also wer macht mit? Es geht ja nur um Ruhm, Ehre und natürlich viel Spaß beim SEO. Vielleicht kann ja ein externer Blog für dieses Thema erstellt werden.

    Viele Grüße und einen Guten Rutsch
    Jan Kunkel

    P.S. Wer Rechtschreibfehler findet darf diese gern behalten!

  12. Grundsätzlich finde ich die Idee eines Wettbewerbs gut. Allerdings noch zu früh.
    Zum gegenwärtigen Zeitpunkt wissen keine 10 Kollegen was ein Long Tail oder Short Tail ist. Die Grundregeln guten Keywordings fehlen etc.pp.
    Ich denke, wir sollten mit dem Wettbewerb warten, bis tatsächlich mehr Kollegen die Chance haben teilzunehmen.

    Zudem: Es wäre auch das falsche Signal.

    Tatsächlich liegt die Kraft einer guten Platzierung in der richtigen Strategie. Das bedeutet auch im richtigen Suchbegrif. Ich möchte nicht, dass die Kollegen Zeit verschwenden, um bei willkürlichen Longtails mit wenig Traffic oder Shorttails mit viel Traffic aber nur geringen Erfolgsaussichten vorne zu landen, während die für den wahren Interneterfolg massgeblichen keys nicht belegt werden.

    Bei „Rechtsschutz online vergleichen“ oben zu sein, bringt sicher den ein oder anderen Kunden auf die Seite, so lange es 3 oder 4 Makler machen. Machen das viele verschwindet der Effekt.
    Tatsächlich kommt es darauf an, erst einmal mit dem Suchbegriff vorne zu landen, der zentrale und existentielle Bedeutung für Ihr Internetmarketing hat.

    Doorwaypages mit ein paar long tails zusätzlich zu platzieren, um sich in den Suchmaschinene zusätzlichen Traffic zu holen ist dann eher wieder Offpage-Programmierung und erhält erst später Priorität.

    Fazit: Ein SEO-Wettbewerb ist eine witzige Idee um Könner anzustacheln. Ich will aber erstmal unsere Maklerpartnern zu Einsteigern machen und unsere Einsteiger zu Könnern.

    Lassen Sie uns als Zeitraum für einen solchen Wettbewerb mal April/Mai ins Auge fassen.

    Liebe Grüße
    Oliver Pradetto

Komentar verfassen

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.